Wie ärgerlich es sein kann, recht zu haben!

Foto: Das ist ja genau das Problem, Herr Steinbrück! Dass es immer nur um die nächste Wahl geht und nie um langfristige Ziele !!! Dann findet der Generationen-Gipfel 2013 eben ohne eine der größten Parteien statt. SCHADE HERR STEINBRÜCK, PEER !!!Gesine Schwan und Peter Hennicke haben allen Spitzenkandidaten postalisch eine Einladung zum Generationen-Gipfel geschickt. Wir wollten unsere Politiker direkt mit den Fragen der Bürger zur Zukunft konfrontieren. Nun beweisen Angela Merkel, Peer Steinbrück und Rainer Brüderle nach langen hinhalten, dass sie sich dafür nicht interessieren. Wahlkampf geht vor inhaltliche Diskussionen: traurige Realität. Den Satz haben wir Herrn Steinbrück deswegen einfach mal in den Mund gelegt.