Technische Spielereien: Facebook Live

Heute habe ich ein bisschen rumprobiert mit Facebook live.
Wir bereiten uns vor auf die Gespräche über das Generationen Manifest mit den Politikern. Wir wollen die Gespräche live auf Facebook übertragen!

Am 8.11. sprechen wir vormittags mit Katja Kipping (Die Linke) und nachmittags mit Petra Weis von der SPD.

Mit den Grünen steht noch ein Gespräch aus, aber zumindest wurde uns Bereitschaft signalisiert.
Mit Julia Klöckner von der CDU haben wir ein Telefonat vereinbart.

Nur die FDP ist leider bisher garnicht auf unser Gesprächsangebot eingegangen.

Die Live-Übertragung klappt schon mal. Jetzt müssen sich die Politikerinnen nur noch trauen mit uns live zu gehen.
Wir sind gespannt auf die Gespräche!!

Wow! Unser Manifest als Diskussiongrundlage in der Schule

Wow! Wir sind echt gerührt und hoch erfreut!
Während wir uns hartnäckig an Politikern abarbeiten, haben wir heute eine wundervolle Einladung bekommen.

Die Schülervertreter der Liebfrauen-Schule in Köln organisieren eine Diskussionsveranstaltung:

„Um Diskurs und Austausch an unserer Schule zu fördern, möchten wir auf Basis ihrer Forderungen, Thesen und Anliegen eine Podiumsdiskussion für unsere politisch interessierten Schülerinnen und Schüler veranstalten.“

Das freut uns wirklich unglaublich! Denn: Genau das wollen wir mit dem Manifest erreichen:
Gesellschaftlichen Diskurs, der die Stimmen der jungen Generationen wahrnimmt.

Wir wurden eingeladen die Veranstaltung, an der mehrere Politiker teilnehmen, zu moderieren!
Wir können zwar leider nicht, aber werden einen dicken Batzen Material schicken und freuen uns schon auf einen Bericht über die Veranstaltung!

Viel Erfolg und anregende Diskussionen wünscht
Nils im Namen des ganzen Teams

 

Wir haben Post bekommen.

Unser nächstes Ziel ist es, mit unseren Forderungen in den Koalitionsvertrag zu kommen. Deshalb versuchen wir, mit allen Parteispitzen und Abgeordneten zu sprechen. Leider erweist es sich in letzter Zeit als sehr schwierig, irgendwen an die Strippe zu bekommen.

Deswegen haben wir uns besonders über den persönlichen Brief von Christian Schmidt (CSU) gefreut! Uns bestärkt er auf jeden Fall, so lange weiter hartnäckig zu bleiben, bis wir unsere Ziele erreicht haben.

Je mehr Unterschriften wir sammeln, desto schwieriger wird es für die Herrschaften wegzuhören. Jeder LIKE und SHARE hilft uns dabei!

Christian Schmidt (CSU)

Das Generationen Manifest in der Zeit vom 28.09.2017!

Zum zweiten Mal haben wir es mit einer ganzseitigen Anzeige in DIE ZEIT geschafft. Die Resonanz war unglaublich und wir haben über 50.000 neue Unterzeichner gewonnen. Vielen herzlichen Dank dafür!

Wenn jeder dieser Unterzeichner es schafft, nur fünf seiner Freunde für das Manifest zu überzeugen, wären wir insgesamt bei fast einer halben Million!

Also macht mit, wenn euch die Zukunft der nächsten Generation genauso am Herzen liegt wie uns und lasst uns der nächsten Regierung unwidersprechlich klarmachen, wo die Prioritäten liegen.

 

 

Unterstützung durch den Bayrischen Lehrerinnen und Lehrerverband

Wir bekommen jeden Tag unzählige Zuschriften, die uns Mut machen und die uns Kraft geben. Und manchmal bekommen wir schlagkräftige Unterstützung.

Seit kurzem werden wir vom Bayrischen Lehrerinnen- und Lehrerverband (BLLV) unterstützt. Die Präsidentin des BLLV, Frau Simone Fleischmann hat im Namen des Verbandes das Generationen Manifest unterschrieben.
Schon mit dem Manifest „Haltung Zählt“ des BLLV haben sie ein wichtiges Zeichen für die Demokratie gesetzt.

Wir freuen uns sehr über diesen Schulterschluss!

250.000, wir kommen!

WOW!!! Wir haben gerade die Marke von 200.000 Unterschriften geknackt! DANKE, DANKE, DANKE!
Jetzt ist unser Ziel von 250.000 Unterschriften in Reichweite. Trommelt weiter und verbreitet die gute Nachricht: https://www.generationenmanifest.de/unterschreiben/

Ein Riesendank geht an das Team von change.org! Mit euch ist die Petition echt durch die Decke gegangen!

Generationen Manifest in der Zeit vom 14.9.17

Das Generationen Manifest in der Zeit vom 14.9.17

Liebe Unterstützer, liebe Interessierte,

kurz vor dem Wochenende sind noch einige Kilos Zeitungen in der kleinsten Kampagnenzentrale der Welt angekommen. In der Zeitung: Die Anzeige mit dem Generationen Manifest und den Unterschriften aller Erstunterzeichner!

Als Dankeschön haben wir heute die Zeitungsbücher mit der Anzeige an die Erstunterzeichner geschickt. Natürlich mit einem netten Brief 🙂

Musik in unseren Ohren

Musik in unseren Ohren

Es ist Montag morgen. Nach einem Wochende zum Kraftschöpfen sitzen wir beim Kaffe zusammen und besprechen die Woche.
Es geht um die Aufgabenverteilung

*Ping*

„Wer kümmert sich heute um …“

*ping*

„Okay, wer kümmert sich um….“

*ping*

Das ganze Team grinst.

„Ey Leute, wir kriegen grade so geil viele Unterschriften!“

Wir sind dankbar für all das Feedback von euch/Ihnen, den Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern. Das ist es was uns Kraft gibt.

„Wir müssen – ganz schnell und mit großem Willen – lernen, nicht kurzsichtig und egoistisch unsere eigenen Interessen zu vertreten, sondern uns mit voller Kraft für das einzusetzen, wovon die Erde profitiert, sonst hat „Mensch“ hier nichts mehr zu suchen.“  Unterzeichner des Generationen Manifests

Vielen Dank!

Vorstellung des Generationen Manifests in der Bundespressekonferenz

Vorstellung des Generationen Manifests in der Bundespressekonferenz

Was für ein Tag! Heute haben wir das Generationen Manifest der Öffentlichkeit und der Presse vorgestellt! Die Aufregung bei einigen von uns, zum ersten Mal in der Bundespressekonferenz zu stehen, war natürlich groß. Am Abend waren wir alle platt.
Jetzt ist das Manifest auch endlich online und kann unterzeichnet werden. Wir hoffen auf große Resonanz, denn wir haben ehrgeizige Unterschriftenziele.
Daher unsere Bitte an Sie: Lesen, Unterschreiben & Weitersagen

Zum Generationen Manifest

Hier noch einige Eindrücke von der Pressekonferenz:

 

 

Und nach der Pressekonferenz gönnen wir uns als Team eine kurze Pause! Danach geht die Arbeit erst richtig los…

 

Danke an alle Unterstützer und Unterzeichner!

 

Die kleinste Kampagnenzentrale der Welt

Die kleinste Kampagnenzentrale der Welt

Seit Ende August haben wir ein neues Büro! Die kleinste Kampagnenzentrale der Welt ist bis Ende September in der Torstr. 154 in Berlin. Wir freuen uns über Besuch!

Außerdem haben wir ebenfalls seit kurzem neue Köpfe im Team: Wir begrüßen Leon und Nils!

Auf diesem Bild zu Besuch: Dr. Maja Göpel. Danke für den Kuchen.
Wer mit Kuchen kommt, dem machen wir immer auf! 🙂

Die Aufkleber, Pressemappen und Faltblätter für die Pressekonferenz sind auch schon da. Wir freuen uns auf morgen!